Gold: 2 Kriterien, wann ich wieder einsteige

Die Turbulenzen in den Aktienmärkten, sowie den Energie-Rohstoffen haben Situationen herauf beschworen, die so noch nie aufgetreten waren, und mit denen niemand in der Form gerechnet hätte. Bereits 2019 verzeichneten Gold-Handelshäuser enorme Kundenanstürme. Das ist angesichts von negativen Zinsen und seinerzeit relativ lange, stark gelaufenen Aktien wenig überraschend. Es herrschte Anlage-Notstand. Langfristig bin ich für den Goldpreis bullish. Kurzfristig bringen jedoch besonders die niedrigen Rohstoffpreise eine erhöhte Anfälligkeit für einen nochmaligen Rücksetzer. Denn Gold ist sehr sensibel für inflationäre Tendenzen. Die wir, wenn wir uns die Warenpreise betrachten, zweifelsohne nicht haben! Anhand von 2 Kriterien aus dem CoT-Report lässt sich ein Wiedereinstieg festmachen.

Kriterium 1: Open Interest

Das Open Interest bezeichnet die Anzahl aller offenen, noch nicht durch ein Gegengeschäft geschlossenen Kontrakte. Es ist nicht zu verwechseln mit dem Volumen! Allgemein (es wird immer Ausnahmen geben) lässt sich sagen, dass ein hohes Open Interest i.d.R. ein hohes Maß an Spekulation im zugrunde liegenden Markt anzeigt, während ein niedriges Open Interest einen bereinigten Markt, mit wenig spekulativem Moment indiziert. Bei Gold ist für mich die "Magic Number" 400.000 Kontrakte. In den letzten 12 Jahren startete Gold jeweils eine Rallye, wenn das Open Interest auf 400.000 Kontrakte abgesunken war.

Kriterium 2: Käufe von Produzenten und Swap-Dealern

Aktuell sinkt das Open Interest durch Verkäufe der spekulativen Marktteilnehmer - der Large Traders und Money Manager. Gleichzeitig sehen wir, dass die Swap Dealer und die Produzenten Futures kaufen. Beide zusammen ergeben die Netto-Position der Commercials im (alten) aggregated Report (oberes der beiden unteren Analyse-Fenster). Das ist grundsätzlich sehr bullish, wenn es in steigende Preise hinein geschieht. Je weniger Spekulanten es im Markt gibt, die Positionen halten, und je größer der Anteil von kommerziellen Positionen am Open Interest ist, desto impulsiver wird die Lage. Oft beobachtet man, dass sich der Preis in der Anfangszeit der spekulativen Verkäufe (Large Traders & Money Manager) stabil hält. Ich habe es mehrfach erlebt und gehandelt, dass der Goldpreis dann irgendwann abrupt nahezu senkrecht absank. 2013 hatten wir beispielsweise eine solche Situation, während ich am Trading Worldcup teilnahm, und dort den dritten Platz erreichte. Ich handelte besonders im Frühjahr viel Gold, und auch die anderen Teilnehmer der Weltmeisterschaft. Gold war bereits im Abwind, aber moderat. Die Large Traders waren bereits länger im Positionsabbau begriffen, als es (nach einem Kommentar von Goldman Sachs zur zu erwartenden Goldpreis-Entwicklung) zu einem senkrechten Einbruch der Notierungen kam. Genau auf eine solche Situation lauere ich in diesem Jahr, und möchte mich dann in mehreren Tranchen langfristig in Gold einkaufen.

Quelle: Barchart.com

Gold Forecast

Basierend auf den wichtigsten fundamentalen Einflussfaktoren des Goldpreises habe ich vor gut 10 Jahren einen Forecast entwickelt, der mir die groben zu erwartenden Schwünge anzeigt. Er lässt für 2020 zwei Abwärtswellen erwarten, von denen die erste bereits auftrat ab Februar. Orientiert man sich am Forecast, so ist es sinnvoll, die zweite Welle, die voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte (Herbst) auftreten sollte, für eine mittel- bis langfristige Long-Positionierung zu nutzen.

Fazit: Aus meiner Sicht und Erfahrung heraus, ist es noch nicht angebracht, dem Goldpreis hinterher zu laufen. Ich bereite mich auf einen zweiten Preisrutsch vor, den ich dann für einen neuerlichen Einstieg Long nutzen möchte. Die dann einsetzende Aufwärtswelle kann weit reichen. Der Forecast reicht bereits bis ins Jahr 2022 und lässt besonders 2021/2022 riesige Bewegungen erwarten. Da das Instrument exklusiv unseren Teilnehmern der Trader-Ausbildung (im Original auf Lebenszeit) zur Verfügung steht, und ich es selbst für meinen Handel nutze, können wir hier nicht die volle Prognose-Distanz zeigen. Hierfür bitte ich um Verständnis.

Am 01. Mai startet eine neue Trader-Ausbildung speziell für Berufstätige. Dort erarbeite ich mit den Teilnehmern u.a. einen individuellen Plan, der die Möglichkeiten des Einzelnen mit den Instrumenten und Techniken aus meinem professionellen Handel zusammenführt. Wenn auch Sie nebenberuflich professionell traden möchten, und auf alles, was Ihnen an der Börse und im Trading begegnen wird, vorbereitet sein möchten, dann lade ich Sie herzlich ein, die Trader-Ausbildung für Berufstätige zu absolvieren: https://www.realmoneytrader.com/shop/ausbildung/trading-fuer-berufstaetige/

Risikohinweis
Alle Informationen basieren auf Quellen, die wir für zuverlässig halten. Die Angaben erfol­gen nach sorgfältiger Prüfung, jedoch ohne Gewähr. Gute Ergebnisse in der Vergangenheit garantieren keine positiven Resultate in der Zukunft. Investments in Optionen, Futures, CFD´s, ETFs, Zertifikaten, sonstigen Derivaten und Aktien bieten hohe Chancen auf Gewinne bei zugleich hohem Verlustrisiko.

Unsere Strategien und Trades haben eine kurzfristige, spekulative Ausrichtung. Aufgrund der spekulativen Risiken, die mit Anlagen in diesen Wertpapieren verbunden sind, sollten Sie solche Investments grundsätzlich niemals auf Kredit finanzieren. Die empfohlenen Werte beinhalten spekulative Risiken, die im negativsten Fall bis zu einem Totalverlust der investierten Mittel sowie der Nachschusspflicht, d.h. Verluste, die über das eingesetzte Kapital hinausgehen, führen können. Daher wird ausdrücklich davon abgeraten, Anlagemittel nur auf spekulative Mittel zu konzentrieren.

Haftungsausschluss
Unsere Handelssignale und Analysen beruhen sorgfältigen Recherchen. Dennoch stellen diese Informationen weder ein Kauf- noch ein Verkaufsangebot für die behandelten Wertpapiere dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die vom Autor als vertrauenswürdig erachtet werden. Nichtsdestotrotz kann für die Richtigkeit des Inhalts keine Haftung übernommen werden. Dies gilt auch für verlinkte Seiten.

Es muss immer beachtet werden, dass börsennotierte Wertpapiere zum Teil erheblichen Kursschwankungen und Risiken unterworfen sind. Aus diesem Grund kann keine Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung resultieren, gewährleistet werden.

1. Inhalt des Online-Angebots
Der Autor übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit  oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autoren,
welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und
unvollständiger Informationen verursacht werden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Mit der Nutzung der Seite und der deren Inhalte erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich
ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder des gesamten Angebotes ohne Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig
einzustellen.

2. Verweise oder Links
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten („Links“), die außerhalb des Verantwortungsbereichs des Autors liegen, besteht ausdrücklich keine Haftungsverpflichtung. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den verlinkten Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten Seiten hat der Autor keinen Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden.

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebots gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in von den Autoren eingerichteten Gästebücher, Diskussionforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcher Art dargebotener Informationen entstehen, übernehmen wir ausdrücklich keine Haftung.

3. Rechtswirksamkeit
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebots zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der
geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokuments in Ihrem Inhalt und Gültigkeit davon unberührt.