[RealMoneyTrader]: Rohstoff-News – Natural Gas, Platin, Rohöl

Die saisonal übliche Stärke von Erdgas (Natural Gas) ab Ende Februar ist u.a.  auf das Befüllen der Lagerbestände und die damit entstehende Nachfrage zurück zu führen. Jedoch setzen diese Käufe nicht immer so früh ein. Im aktuellen Jahr hatte ich meine Kunden bereits früh informiert, dass wir nur eine mäßig ausgeprägte saisonale Stärke-Periode erwarten dürfen, da die Bestände weiter sinken und damit die Nachfrage fehlt, um den Preis zu treiben. Saisonale Longtrades im Erdgas sind daher dieses Jahr nur moderat zu gewichten und es sollte nicht zu viel erwartet werden.

Abbildung 1: Erdgas Lagerbestände vs. Erdgaspreis

Platin

Bei Platin hatten wir vor einigen Wochen in unserem Artikel auf den aus unserer Sicht bevorstehenden Favoritenwechsel zwischen Palladium und Platin hingewiesen, und die Spekulation auf eine Substitution des zwischenzeitlich um 80% teureren Palladium durch Platin als einen Hauptgrund angeführt. Historisch war Platin gegenüber dem Goldpreis bis 2011 stets teurer. Wann immer der Platinpreis pari mit dem Gold notierte, war „Platin Long“ angesagt. 2011 änderte sich dies und Platin verbilligte sich dauerhaft gegenüber Gold. Derzeit liegt es trotz der jüngsten Erholung noch immer knapp 400 Dollar unterhalb der Notierungen des gelblich schimmernden Metalls.

Abbildung 2: Spread (Preisdifferenz) zwischen Platin und Gold

Relative Bewertung auf Niveau der 2001er-Umkehr

Den letzten großen Favoritenwechsel gab es bei den beiden korrelierten Metallen 2001. Unser Platin/Palladium-Quotient notierte damals auf dem nahezu identischen Niveau, wie jetzt bei der jüngsten Umkehr. Der Quotient oszilliert ultralangfristig zwischen 0,58 (Platin unterbewertet) und 5,0 (Palladium unterbewertet).

Abbildung 3: Platin vs. Palladium Ratio

Rohöl in Backwardation

Zwar hat der Preis von Rohöl seit dem Dezembertief 2018 bereits über 50% zulegen können, doch sehe ich bis dato von einer Shortposition ab. Im Gegenteil: Neben der saisonal üblichen Stärke, die Ende Februar einsetzt, haben wir auch in der Terminstruktur zuletzt eine bullishe Entwicklung, die nahelegt, eher bei Rücksetzern Long-Einstiege zu suchen, als an Widerständen zu shorten. In den letzten Handelstagen kam Kaufdruck über die Frontkontrakte, was naturgemäß sehr bullish zu werten ist. Zunächst sehen Sie die Terminkurve (noch normal) vom 13. März 2019. Die Front-Monate sind deutlich günstiger gepreist, als die hinteren Liefertermine.

Abbildung 4: Terminstruktur Rohöl (WTI) vom 13.03.2019

Und nun schauen wir uns die aktuelle Terminstruktur an. Wie Sie sehen können, entwickelte sich Kaufdruck über die vorderen Monate. Das ist naturgemäß bullish und leitete im übrigen im Winter 2017 die Rallye ein, die den Preis von seinerzeit 58 Dollar auf bis zu 75 Dollar anno 2018 gen Norden trieb.

Abbildung 5: Terminstruktur vom 03.04.2019

Und hier die inverse Terminstruktur, die sich im November 2017 bot und einen starken Hinweis auf eine Rallye im schwarzen Gold gab.

Abbildung 6: Terminstruktur am 23.11.2017 zu Beginn der Rallye

Und hier, wie die einzelnen Liefertermine etwa 4 Wochen zuvor gepreist waren:

Abbildung 7: 4 Wochen vorher, Ende Oktober 2017 waren die Frontmonate noch deutlich günstiger

Übrigens: Wenn Sie Begriffe, wie „Terminkurve“, „Backwardation“ oder „Contango“ noch nicht kennen und sich weiterbilden möchten, so finden Sie auf unserer Webseite im Bereich „Wissen“ viele hilfreiche Begriffserklärungen. Hier klicken für eine Erklärung zu Terminkurven.

Fazit: Im Energiesektor ist Rohöl Stand jetzt noch mit weiterem Aufwärtspotenzial versehen. Ziele bei 67 und später bei 70 Dollar sind realistisch in den kommenden Wochen, solange sich die Terminstruktur derart positiv darstellt. Platin bleibt im Bereich der Metalle ein Kandidat mit Nachholpotenzial und lässt sich auch im Spread als Pendant zu einem Palladium-Short als marktneutrale Strategie handeln.

Learning by doing im Livetrading-Room

Um Trader über das theoretische Wissen hinaus auf ihrem Weg in die Eigenständigkeit zu begleiten, und ihnen die tägliche, praktische Anwendung des Wissensfundus aus der Trader-Ausbildung zu zeigen, hat sich unser RealMoneyTrader Livetrading-Room als das ideale Feature bewiesen. Trader können mir lückenlos bei meinem Trading-Alltag zuschauen und lernen durch fortwährende Erklärungen in der Praxis. Dass nebenbei auch im langfristigen Durchschnitt 40% per anno Performance erzielt wurden und es eine Geld-Zurück-Garantie gibt, falls das Ergebnis im Teilnahmezeitraum bei mir nicht positiv ist (Kontoauszüge als Bemessungsgrundlage) ist sicher ein Alleinstellungsmerkmal im deutschsprachigen Raum und sogar international. Infos und Anmeldung hier...

Ausbildung zum Trader: Jetzt starten!

Sie möchten eine fundierte Trader-Ausbildung, in der Ihnen die wahren fundamentalen Zusammenhänge vermittelt und zuverlässige Tradingtechniken abseits der Charttechnik vermittelt werden, mit denen professionelle Trader arbeiten? Dann ist unser RW Mentoring optimal für Sie! Hier erhalten sie aus der Praxis eines seit 22 Jahren an den Märkten agierenden Traders alles, was Sie für Ihre Zukunft an den Märkten benötigen. Es werden auch Original Forecast-Tools zur lebenslangen Nutzung ausgehändigt! Nähere Informationen und Anmeldung hier...


Risikohinweis:

Der Inhalt des Projekts “RealMoneyTrader” dient ausschließlich zu Informationszwecken. Die Daten in diesem Dokument stammen aus Quellen, die wir für vertrauenswürdig halten und zum jeweiligen Zeitpunkt in den öffentlich zugänglichen Medien oder anderen Informationsquellen von jedermann leicht zu erlangen sind.

Es kann keine Gewähr für die Richtigkeit, Zuverlässigkeit, Vollständigkeit, Genauigkeit und Angemessenheit der Informationen übernommen werden – weder ausdrücklich noch stillschweigend.

Es wird keine Haftung für eine bestimmte Wertentwicklung oder Verluste, die sich aus einer Anlageform ergeben können, übernommen. Die Entscheidung zum Erwerb einer Anlageform liegt in der alleinigen Entscheidung des Einzelnen und erfolgt schlussendlich in Verbindung mit einen unabhängigen Dritten (Bank, Kapitalanlagegesellschaft, etc.).

RealMoneyTrader.com stellt weder ein Angebot zum Kauf irgendwelcher Wertpapiere oder anderer Anlageformen dar, noch enthält er derzeit Grundlagen für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art.

Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Beratung der einzelnen Banken und Emittenten der jeweiligen Wertpapiere verwiesen.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.