Palladium mit Ausnahmesituation

Es gibt Märkte, in denen im Lager der Hedger die Produzenten dominieren, bspw. ist dies bei Palladium der Fall. Solche Märkte erkennt man beispielsweise daran, dass die Netto-Position der sogenannten Commercials praktisch durchgängig negativ ist. Das sagt einfach nur aus, dass überwiegend Produzenten den Terminmarkt nutzen, um ihre physischen Bestände gegen fallende Notierungen abzusichern, und in geringerer Anzahl auch die abnehmende Industrie.

Wenn in einem solchen Markt die Netto-Position positiv wird bedeutet das, dass selbst jene, die normalerweise physische Bestände gegen fallende Preise absichern, nun ihre Absicherungen auf ein Minimum herunter gefahren haben. Die Gründe hierfür können z.B. leere Lager, große Nachfrageschübe oder ähnliches sein. Aktuell sehen wir im Palladium eine solche Sondersituation, in der die Commercials fast netto-long sind. Wann immer das passiert, sollte man mit heftigen Preisanstiegen rechnen, die zwischen 25 und 100% (oder mehr) ausmachen können.

Palladium CoT-Daten

Besonders bullish ist hierbei, dass die Hedger trotz eines höheren Preises (normal bedeuten höhere Preise auch einen wieder gestiegenen Absicherungsbedarf) aktuell eine noch geringere Absicherungsposition Inne haben, als noch zu Jahresbeginn. Damals markierte der Palladiumpreis bei 451 Dollar ein mehrjähriges Tief.

Palladium CoT Daten kurzfristig

Mittel- bis langfristige Investoren, aber auch kurzfristig ausgerichtete Trader können daher in diesem Markt bis auf weiteres die lange Seite ins Visier nehmen.

 

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung von RealMoneyTrader gestattet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig + drei =

*