Trading um den Presidents Day herum

Am Montag, den 20. Februar 2017 sind US-Börsen aufgrund des Presidents Day geschlossen. Auch dieser Börsenfeiertag lässt sich statistisch beleuchten, was die Kollegen von sentimentrader.com getan haben. Wie deren Expertise aufzeigt neigt der Markt unmittelbar um den Feiertag zur Schwäche. Der drittletzte Handelstag vor der Handelspause stellt dabei zum Handelsende häufig eine gute Short-Gelegenheit dar.

Der eindeutig schwächste Tag um den Presidents Day herum ist der erste Handelstag nach der feiertagsbedingten Pause, also der Dienstag. Shortpositionen, die im Vorfeld des Feiertages eröffnet wurden können zum Handelsende des ersten Tradingtages nach dem Feiertag geschlossen werden.

In meinem Worldcup-Account 2017 habe ich zum Handelsende des 17.02. (Freitag) eine Shortposition im S&P emini eröffnet, mit der ich die typische Schwäche nach der Handelspause nutzen möchte.

Aktuelles Top Five Worldcup-Ranking:

 

Hinweis in eigener Sache: Newstrading

Vom 01. bis 03. April 2017 gebe ich ein Seminar, in dem es ausschließlich um Newstrading geht. Dort stelle ich insgesamt 6 konkrete Strategien für den Newshandel vor:

  • Pre FOMC Strategie (arbeitet vor dem FOMC-Announcement)
  • Post FOMC Strategie (arbeitet nach dem FOMC-Announcement)
  • NFP-Strategie (Setup auf die Nonfarm Payrolls)
  • Natural Gas Storage (Strategie für den Handel der jeweils donnerstags berichteten Lagerbestände im Erdgas)
  • WTI Crude Oil (Strategie für den Handel der jeweils mittwochs berichteten Lagerbestandsdaten)
  • Sondersituationen, wie Wahlen (Trump)

Detaillierte Informationen zu dem Seminar finden Sie hier:

https://www.realmoneytrader.com/seminar-newstrading-schnelle-hohe-profite-mit-system

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung von RealMoneyTrader gestattet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn − 5 =

*