Nur mit System zum nachhaltigen Erfolg

Börsianer und ganz speziell Trader sind in unseren Breitengraden als Zocker verschrien. Begründen lässt sich diese Geisteshaltung der Masse damit, dass sie in der Regel selbst ohne Wissen in irgendeiner Form mit Börse in Berührung gekommen sind (Fonds, Aktien etc) und dabei Geld verloren haben. Und natürlich ist es viel einfacher, das System „Börse“ für die negativen Ergebnisse verantwortlich zu machen, als dies den eigenen Unzulänglichkeiten zuzuschreiben. Die Wahrheit aber ist: Börsenhandel ist absolut logisch! Es ist ein Geschäft mit statistischen Wahrscheinlichkeiten, denen fundamental logische Zusammenhänge zugrunde liegen.

Wer an der Börse erfolgreich sein will, der muss zu allererst einmal wissen, wie die Märkte wirklich funktionieren. Er muss die fundamentalen Zusammenhänge lernen und darf nicht so naiv sein zu glauben, mit ein paar willkürlich gezeichneten Strichen im Chart ließe sich am Markt Erfolg herstellen. Doch manchmal werden fundamentale Zusammenhänge temporär abgeschwächt oder vorübergehend ausgehebelt. Für diese Fälle braucht es ein gesundes und clever ausgeklügeltes Risiko- und Positionsmanagement, welches das Überleben sichert und idealerweise eine an das tatsächliche Marktverhalten angelehnte Positionsgrößen-Variation beinhaltet. Sind beide Wissensgebiete durch ausgeklügelte Strategien abgedeckt, so kommt als letztes großes Element die Psychologie ins Spiel. Aus meiner Erfahrung heraus lassen sich die größten mentalen Fallstricke und emotionalen Fehlhandlungen im Trading vermeiden, wenn man echtes Wissen hat. Und mit echtem Wissen meine ich Wissen, welches alles einbezieht: Fundamentale Zusammenhänge, mentale Faktoren und Risikomanagement. Der klassische Neu-Börsianer liest ohne wirklich problemorientiert zu denken ein Buch nach dem anderen und bemerkt kaum, dass viele der darin enthaltenen Tipps gar nicht praktikabel, teilweise sogar haarsträubender Unsinn sind.

Wichtig ist bei jedweder Form der Wissensaneignung vor allem, dass man ganz realistisch darauf vorbereitet wird, was einen erwartet. Und das ist nicht der schnelle Reichtum, sondern es sind Phasen der Stagnation, Rückschläge, Schwarze Schwäne, aber auch Phasen, in denen es fast schon zu perfekt läuft, in denen alles, was man anfasst sofort zu Gold wird. All diese Situationen werden auftreten, mal länger und ein anderes Mal kürzer. Ein guter Mentor sagt dem angehenden Trader nicht nur, dass er Ziele haben muss und fest daran glauben soll, sondern vielmehr, was es braucht, um diese Ziele erreichen zu können. Dass selbst ohne Wissen und ohne statistischen Vorteil (sprich ohne System) temporär nahezu jeder einmal eine Erfolgsphase haben wird ist mathematisch ebenso klar, wie dass die Glücksritter am Ende mit nichts da stehen werden. Umgekehrt werden Trader mit einem System, welches einen statistischen Vorteil hat, auch Phasen durchlaufen, in denen sie nicht vom Fleck kommen. Auch wenn Trading nichts mit Glücksspiel zu tun hat, so gibt es Parallelen zwischen erfolgreichen Tradern und Casinos. In einem Casino wird auch manchmal der Besucher gewinnen. Ein Casino wird nach einem Verlusttag die Pforten wieder öffnen und im Bewusstsein, dass es nur lange genug seinen statistischen Vorteil ausspielen muss, um am Ende profitabel zu sein, immer weiter machen.

Wie ein Trader dauerhaft erfolgreich wird und was ihn auf dem Weg dorthin erwartet lehre ich interessierte Börsianer in unserem Go4Professional 2.0, welches am 01. April 2017 startet. Ich schule dort unter anderem jene Handelstechniken, mit denen ich seit 2012 fast in jedem Jahr einen der vorderen Plätze bei der offiziellen Weltmeisterschaft im Echtgeld-Trading belegen konnte.

+++ Start am 01. April 2017 +++ 

+++ Alle Inhalte aus dem Original Go4Professional +++ 10 zusätzliche Strategie-Videos
+++ Besprechung der Worldcup-Trades 2017 in Extra-Webinar +++

 

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung von RealMoneyTrader gestattet.

Ein Gedanke zu „Nur mit System zum nachhaltigen Erfolg

  • Avatar
    2. März 2017 um 8:46
    Permalink

    Ein sehr guter Artikel mit wichtigen Informationen. Vielen ist garnicht bewusst, wieviel tatsächlich hinter diesem Thema steckt. In diesem Bereich gibt es einfach eine Menge zu beachten, daher sollte man sich ausführlich damit beschäftigen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 4 =

*