[RealMoneyTrader]: S&P 500 – Fehlausausbruch eröffnet Tradingchance mit 200% Potenzial kurzfristig

Fehlausbruch im S&P 500?

Der Kursrutsch vom Februar, als der US-Aktienmarkt senkrecht gen Süden rauschte und schnell 12 Prozent verlor, ist vergessen. Gestern konnte der breit gefasste S&P 500 Index sogar das Februarhoch attackieren und bei genauem Hinsehen sogar kurzweilig marginal überwinden. Im Tagesverlauf gab der Markt die gesamten zwischenzeitlichen Gewinne wieder ab und bildete damit nicht nur ein Intraday-Reversal aus, sondern auch ein zweifaches Fehlausbruchs-Muster. Denn weder konnte der Kurs per Tagesschluss das bisherige Jahreshoch bei 2872 Punkten überwinden, noch das letzte lokale Hoch der jüngsten 10 Handelstage. In den meisten Fällen machen enge Stopps keinen Sinn, sondern rauben sogar den Gewinnvorteil, zum Beispiel eines fundamental basierten Setups. Hier ist das anders, denn es ist ein technisch-psychologisches Setup, welches die Massenpsychologie ausnutzt.

Abbildung 1: Fake-Breakout am bisherigen Jahreshoch

Saisonalität

Zwar wird erfahrungsgemäß die vermeintliche Schwäche des Aktienmarktes im Herbst zu hoch gehängt. Schließlich ist es so, dass die durchschnittliche Schwäche in den Monaten September und Oktober vornehmlich aus wenigen Einzelereignissen mit großem Ausmaß stammt. Dennoch sind die aktuellen Wochen naturgemäß jene, die aus saisonaler Sicht am ehesten auch Potenzial gen Süden generieren.

Abbildung 2: S&P 500 Chart mit saisonaler Projektion auf Basis der letzten 10 Jahre

So handeln wir diese attraktive Situation:

Bei einem Unterschreiten der 2855er-Marke im Kassahandel (15.30 bis 22 Uhr unserer Zeit) bestätigt der S&P 500 den Fehlausbruch auf der Oberseite und generiert auf Basis unserer Strategie ein Tradingsignal Short. Das Szenario wäre bereits bei einem Anstieg auf 2890 Zähler hinfällig, weshalb sich hier auch die Chance ergibt, einen höheren Hebel zu wählen. Dabei setzen wir aber die Einsatzhöhe (also wieviel Euro wir investieren) deutlich herunter, da dieser Trade auch wenig Toleranz gegen uns aufweist. Mit etwa 400 Euro Einsatz liegen wir bei etwa einem Prozent Risiko für den Trade. Das Ziel liegt bei 2700 Punkten und bringt im Schein einen voraussichtlichen Gewinn von etwa 200 Prozent, WENN es erreicht wird.

Wir werden diesen Trade innerhalb unseres RMT-Clubs platzieren. Werden Sie noch heute Clubmitglied, um diesen Trade nicht zu verpassen...

 

Jetzt für den RMT-Club anmelden!

 

 

 

 

 

Risikohinweis:

Der Inhalt des Projekts “RealMoneyTrader” dient ausschließlich zu Informationszwecken. Die Daten in diesem Dokument stammen aus Quellen, die wir für vertrauenswürdig halten und zum jeweiligen Zeitpunkt in den öffentlich zugänglichen Medien oder anderen Informationsquellen von jedermann leicht zu erlangen sind.

Es kann keine Gewähr für die Richtigkeit, Zuverlässigkeit, Vollständigkeit, Genauigkeit und Angemessenheit der Informationen übernommen werden – weder ausdrücklich noch stillschweigend.

Es wird keine Haftung für eine bestimmte Wertentwicklung oder Verluste, die sich aus einer Anlageform ergeben können, übernommen. Die Entscheidung zum Erwerb einer Anlageform liegt in der alleinigen Entscheidung des Einzelnen und erfolgt schlussendlich in Verbindung mit einen unabhängigen Dritten (Bank, Kapitalanlagegesellschaft, etc.).

RealMoneyTrader.com stellt weder ein Angebot zum Kauf irgendwelcher Wertpapiere oder anderer Anlageformen dar, noch enthält er derzeit Grundlagen für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art.

Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Beratung der einzelnen Banken und Emittenten der jeweiligen Wertpapiere verwiesen.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

 

 

 

Ein Gedanke zu „[RealMoneyTrader]: S&P 500 – Fehlausausbruch eröffnet Tradingchance mit 200% Potenzial kurzfristig

Kommentare sind geschlossen.