[RealMoneyTrader]: Alte Ernte vs. Neue Ernte – Die saisonale Zyklik bei Getreiden

Fundamentale Gründe bewegen die Märkte, nicht Charttechnik! Ein Beispiel dafür ist die saisonale Tendenz bei Getreidemärkten. Der typische saisonale Verlauf von Sojabohnen, Mais und Weizen liegt in erster Linie in dem jahreszeitlichen Rhythmus von alter und neuer Ernte des jeweiligen Rohstoffs.

Bei den Getreiden des Sojabohnenkomplex (Sojabohnen, Sojabohnenmehl und Sojabohnenöl) ist im Frühjahr (April bis Juni) Pflanzzeit (Planting Season). Die Erntezeit beginnt im September und erstreckt sich bis in den November hinein. In dieser Zeit kommt durch die neue Ernte (new crop) frisches Angebot auf den Markt, was den Preis naturgemäß (es wird natürlich auch Ausnahmen geben, etwa bei Ernteschäden)  gen Süden drückt. Im Frühjahr und Sommer wird die Nachfrage aus der alten Ernte (old crop)  bedient. Typischerweise haben Sojabohnen ihr saisonales Hoch im July/August, bevor die neue Ernte beginnt und Angebot auf den Markt bringt.

Abbildung 1: Saisonalität und Erntezyklus bei Sojabohnen (Quelle: cmegroup.com)

Saisonalität von Winterweizen

Bei Winterweizen ergibt sich die Saisonalität zu anderen Zeiten aus den identischen fundamentalen Gründen. Hier ist die Pflanzzeit im Herbst und die neue Ernte kommt im Juli. Sie bringt neues Angebot auf den Markt und drückt in diesem Zeitraum (kurz vor und während des neuen Ernte Monats) auf den Preis. Typischerweise sehen wir (im Durchschnitt) das saisonale Tief im Weizen im und um den Juli.

Abbildung 2: Saisonalität und Erntezyklus bei Weizen (Quelle: cmegroup.com)

Fazit:  Es gibt Zeiten für das Aussähen (Planting), das Ernten (Harvest) und vermarkten von Getreiden. Dabei sind alle Liefermonate „Old Crop“-Monate (alte Ernte) und nur ein Liefertermin ist ein „New Crop“-Monat (neue Ernte). Nahe des „new Crop“-Monats markiert der jeweilige Getreide-Rohstoff sein saisonales Tief.

Ausbildung zum Trader

Sie möchten eine fundierte Trader-Ausbildung, in der Ihnen die wahren fundamentalen Zusammenhänge vermittelt und zuverlässige Tradingtechniken abseits der Charttechnik vermittelt werden, mit denen professionelle Trader arbeiten? Dann ist unser RW Mentoring optimal für Sie! Hier erhalten sie aus der Praxis eines seit 22 Jahren an den Märkten agierenden Traders alles, was Sie für Ihre Zukunft an den Märkten benötigen. Es werden auch Original Forecast-Tools zur lebenslangen Nutzung ausgehändigt! Nähere Informationen und Anmeldung hier...

 

 

 

Risikohinweis:

Der Inhalt des Projekts “RealMoneyTrader” dient ausschließlich zu Informationszwecken. Die Daten in diesem Dokument stammen aus Quellen, die wir für vertrauenswürdig halten und zum jeweiligen Zeitpunkt in den öffentlich zugänglichen Medien oder anderen Informationsquellen von jedermann leicht zu erlangen sind.

Es kann keine Gewähr für die Richtigkeit, Zuverlässigkeit, Vollständigkeit, Genauigkeit und Angemessenheit der Informationen übernommen werden – weder ausdrücklich noch stillschweigend.

Es wird keine Haftung für eine bestimmte Wertentwicklung oder Verluste, die sich aus einer Anlageform ergeben können, übernommen. Die Entscheidung zum Erwerb einer Anlageform liegt in der alleinigen Entscheidung des Einzelnen und erfolgt schlussendlich in Verbindung mit einen unabhängigen Dritten (Bank, Kapitalanlagegesellschaft, etc.).

RealMoneyTrader.com stellt weder ein Angebot zum Kauf irgendwelcher Wertpapiere oder anderer Anlageformen dar, noch enthält er derzeit Grundlagen für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art.

Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Beratung der einzelnen Banken und Emittenten der jeweiligen Wertpapiere verwiesen.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.