[RMT AKTIEN-TEAM]: 100%-Chance mit Wirecard?!

Unser Ziel: +100% innerhalb eines Jahres!
Jetzt inkl. kurzfristiger Trades!
Nur noch wenige freie Plätze, hier anmelden...

Achtung:
Das erste Target-Depot 100
Active Trader startet am 15.2.2019.
Hier anmelden...

Es war die Erfolgsstory für Aktionäre im Jahr 2018: Die Aktien des in Aschheim bei München ansässigen Unternehmens verdoppelten sich 2018 in der Spitze und legten seit Anfang 2017 eine Vervierfachung hin. Doch nachdem die Aktie gemeinsam mit dem allgemein schwachen Umfeld bereits im Verlauf des Jahres 2018 zu korrigieren begann, brach der Kurs im neuen Jahr brutal. Und das, obwohl sich Wirecard in einem der Zukunftsgeschäftsfelder bewegt: der Abwicklung elektronischer Zahlungen im Internet.

Was war passiert?

Die Financial Times Deutschland berichtete in einem Artikel über Unregelmäßigkeiten in Singapur, wo nach Hinweisen eines Whistleblowers seit April 2018 Untersuchungen laufen, die laut Wirecard unmittelbar vor dem Abschluss stehen. Es ist nicht der erste Bericht über Wirecards angeblich zweifelhafte Geschäftspraktiken seitens der Financial Times. Bereits im Jahr 2016 gab es einen Artikel, der bereits damals einen Kurssturz auslöste. Doch stets erholten sich die Papiere, da dem Unternehmen schlussendlich nie etwas nachgewiesen werden konnte. Im folgenden Chartbild können Sie den Einbruch 2016 und den Erholungsverlauf sehen. Die Aktie war nach dem Einbruch hochvolatil und ein ideales Tradingpapier für erfahrene Trader. Genau diese Eigenheiten lassen Wirecard seit Jahren bei uns als Tradingwert konstant einen Platz auf unserer Beobachtungsliste belegen. Im Rahmen unseres neuen Target Depot 100 active Trader, welches am 15.02.2019 startet, werden wir sicher einige Trades in dieser Aktie machen, sowohl Long, als auch Short.

Abbildung 1: Kurseinbruch und Erholung im Jahr 2016 nach einem FT-Bericht über Wirecard

 

Riskant, aber potenzialträchtig!

Bevor wir auf das von uns favorisierte Szenario eingehen und bereits grob einige Möglichkeiten aufzeigen, die wir dann exklusiv in unserem Target Depot 100 active Trader umsetzen werden, weisen wir explizit und ausdrücklich darauf hin, dass Engagements, die auf Wirecard lauten, der höchsten Risikokategorie zuzuordnen sind. Wir setzen daher nur einen kleinen Teil des zur Verfügung stehenden Kapitals ein. Dem hohen Risiko steht aber naturgemäß auch ein erhebliches Potenzial von mehreren hundert Prozent in einem gehebelten Produkt auf Wirecard gegenüber. Laut unserer Analyse bietet der Kursbereich von 90 bis 100 Euro eine sogenannte Ankerzone. Hier sollten sehr realistische Chancen für eine Stabilisierung und baldige Erholung bestehen. Wenn sich die Vorwürfe abermals als haltlos erweisen und die Untersuchungen der Polizei in Singapurer Büros von Wirecard ergebnislos abgeschlossen werden oder das Unternehmen dadurch gar entlastet wird, so kann sich der Kurs rasch wieder auf 130 Euro und auf Sicht von 6-12 Monaten sogar bis etwa 190 Euro erholen. Wir werden die Aktie direkt zum Start des neuen, kurzfristig ausgerichteten Target Depot 100 active Trader intensiv beobachten und auf einen Einstieg lauern. Per Email erhalten unsere Kunden dann exklusiv die exakten Orderdaten. In diesem Depot können wir Hebel von 10 bis 30 handeln. Wenn allein das erste Erholungsziel der Aktie bereits ungehebelt 30% höher gelegen ist, lässt sich erahnen, was das unter Einsatz eines Hebels bedeuten kann, wenn der Trade aufgeht.

Abbildung 2: Wirecard und die wesentlichen Zonen für Ein- und Ausstieg

 

Günstige Marktphase voraus?

In den ersten Wochen des neuen Jahres bildete sich die Schwankungsbreite in den großen Aktien zurück, so dass wir auch unsere Handelsfrequenz in sämtlichen Target Depots reduzierten. Auf solche Abschnitte folgen üblicherweise Phasen, in denen sich wieder komprimiert viele Aus- und Einstiegschancen ergeben. Nicht nur im Hinblick auf Wirecard, sondern auch auf andere Aktien und die Target Depots insgesamt, dürften sich ab der zweiten Februarhälfte wieder vermehrt potenzialträchtige Bewegungen und Tradingchancen ergeben.

Wenn Sie vom ersten Trade an dabei sein und keine unserer Aktionen verpassen möchten, und wenn Sie von jahrzehntelanger Börsenerfahrung dreier Vollbluthändler profitieren möchten, dann sichern Sie sich jetzt einen der Plätze für das am 15.02.2019 startende Target Depot 100 active Trader! Beachten Sie, dass ab dem Start des Depots keine Anmeldungen mehr möglich sind!

Wenn auch Sie von unserer jahrezehntelangen Erfahrung als professionelle Trader und Investoren im Aktienbereich profitieren und mit kurzfristigen Trades Chancen in Qualitätsaktien nutzen wollen, wenn diese sich stark bewegen, dann sichern Sie sich jetzt einen Platz für das Target Depot 100 Active Trader. Infos und Anmeldung, hier klicken...

 

Achtung:
Das erste Target-Depot 100
Active Trader startet am 15.2.2019.
Hier anmelden...

➡➡ Countdown bis zum Start des Target-Depots 100 Active Trader:

-248Tage -10Std. -20Min. -7Sek.

 

Unser Ziel: +100% innerhalb eines Jahres!
Jetzt inkl. kurzfristiger Trades!
Nur noch wenige freie Plätze...

 

 

 

 

 

 

Risikohinweis:

Der Inhalt des Projekts “RealMoneyTrader” dient ausschließlich zu Informationszwecken. Die Daten in diesem Dokument stammen aus Quellen, die wir für vertrauenswürdig halten und zum jeweiligen Zeitpunkt in den öffentlich zugänglichen Medien oder anderen Informationsquellen von jedermann leicht zu erlangen sind.

Es kann keine Gewähr für die Richtigkeit, Zuverlässigkeit, Vollständigkeit, Genauigkeit und Angemessenheit der Informationen übernommen werden – weder ausdrücklich noch stillschweigend.

Es wird keine Haftung für eine bestimmte Wertentwicklung oder Verluste, die sich aus einer Anlageform ergeben können, übernommen. Die Entscheidung zum Erwerb einer Anlageform liegt in der alleinigen Entscheidung des Einzelnen und erfolgt schlussendlich in Verbindung mit einen unabhängigen Dritten (Bank, Kapitalanlagegesellschaft, etc.).

RealMoneyTrader.com stellt weder ein Angebot zum Kauf irgendwelcher Wertpapiere oder anderer Anlageformen dar, noch enthält er derzeit Grundlagen für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art.

Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Beratung der einzelnen Banken und Emittenten der jeweiligen Wertpapiere verwiesen.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.