[RMT AKTIEN-TEAM]: Update Target Depot 100

Unser Ziel: +200% innerhalb eines Jahres!
Start am 1.11.2018: Jetzt Startplatz sichern!

 

In unserem Target Depot 100 haben wir derzeit neben einem Rohstofftitel auch noch eine Teilposition in Volkswagen auf der Longseite, für die wir in Kürze ein „Wiederaufstocken“ vorsehen. Wie viele andere Automobilwerte litt VW unter dem Dieselskandal, was sich auch im Aktienkurs bemerkbar macht. Was viele Anleger nicht verstehen, obwohl Bücher von Warren Buffett reißenden Absatz finden und man es somit eigentlich besser wissen müsste, ist, dass die besten Schnäppchen und Investmentchancen sich aus Entwicklungen ergeben, die negativ interpretiert werden. Schauen Sie sich einmal Aktien, wie Infineon an, wo diese im Tief standen und auf welchem Niveau sie inzwischen rangieren. Die Aktie war bis in den Pennystockbereich heruntergeprügelt worden. Und nur wer dort den Mut hatte, sich zu engagieren, kann heute eine gigantische Rendite auf der Habenseite verbuchen.

Marktmacht enorm, gestärkt aus der Krise hervor gehen

Volkswagen hat eine enorme Marktmacht – das gilt nach wie vor. Zudem zeigen Krisen stets Vakanzen auf und geben somit – ein gutes Management vorausgesetzt – die Chance, zu lernen und gestärkt aus der Misere hervor zu gehen. Wir hatten bereits einen ersten Trade auf Volkswagen erfolgreich abgeschlossen und planen aktuell einen Rückkauf.

Technische Lage

Der Aktienkurs setzte zuletzt abermals an eine markante Unterstützung zurück, die sich bei 135 Euro ausmachen lässt. Eine Toleranz von 5-10 Prozent einkalkuliert gehen wir auf mittlere Sicht von einer Aufwertung bis zunächst 165 Euro, später gar bis 190-200 Euro, aus. Im Kurs sind viele negative Szenarien eingepreist, so dass wir das Überraschungspotenzial eher auf der positiven Seite wähnen.

Trading, (noch) nicht investieren

Unser Markroview veranlasst uns allerdings nach wie vor zum aktiven Trading, denn zu langatmigen Investments, da der Ausblick für Aktien insgesamt negativ ist. Wir handeln daher einen Großteil der Positionen aktiv und eher in einem Zeithorizont von wenigen Tagen bis drei Monaten.

Letzte Chance!

Übrigens: Unser Target Depot 200, in dem wir anstreben, 200 Prozent Performance binnen 12 Monaten zu erzielen, startet am 01. November. Wenn Sie alle Trades transparent verfolgen möchten, sichern Sie sich noch schnell einen Platz!

Countdown bis zum Start des Target-Depots 200:

-19Tage -5Std. -53Min. -29Sek.

Am 1.9.2018 startete das neue Aktien-Team von RealmoneyTrader.com mit dem ersten Target Depot (Target-Depot 100). Die Trader Kai, Robert und Max haben langjährige Erfahrung im Handel von Aktien und in den letzten Jahren unter Beweis gestellt, welche Renditen sich erzielen lassen. Anmeldungen sind nach dem Start nicht mehr möglich. Am 1.11.2018 geht das nächste Target-Depot (Target-Depot 200) ins Rennen. Jetzt anmelden und Startplatz sichern!

Unser Ziel: +200% innerhalb eines Jahres!
Start am 1.11.2018: Jetzt Startplatz sichern!

 

 

 

 

 

 

 

Risikohinweis:

Der Inhalt des Projekts “RealMoneyTrader” dient ausschließlich zu Informationszwecken. Die Daten in diesem Dokument stammen aus Quellen, die wir für vertrauenswürdig halten und zum jeweiligen Zeitpunkt in den öffentlich zugänglichen Medien oder anderen Informationsquellen von jedermann leicht zu erlangen sind.

Es kann keine Gewähr für die Richtigkeit, Zuverlässigkeit, Vollständigkeit, Genauigkeit und Angemessenheit der Informationen übernommen werden – weder ausdrücklich noch stillschweigend.

Es wird keine Haftung für eine bestimmte Wertentwicklung oder Verluste, die sich aus einer Anlageform ergeben können, übernommen. Die Entscheidung zum Erwerb einer Anlageform liegt in der alleinigen Entscheidung des Einzelnen und erfolgt schlussendlich in Verbindung mit einen unabhängigen Dritten (Bank, Kapitalanlagegesellschaft, etc.).

RealMoneyTrader.com stellt weder ein Angebot zum Kauf irgendwelcher Wertpapiere oder anderer Anlageformen dar, noch enthält er derzeit Grundlagen für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art.

Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Beratung der einzelnen Banken und Emittenten der jeweiligen Wertpapiere verwiesen.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.