REPO-Markt – Was ist das?

Möglicherweise hast Du davon noch nie gehört. Eventuell ist der Begriff Dir aber auch schon im Zusammenhang mit Finanzmarkt-Turbulenzen begegnet. Hier möchte ich Dir alle wichtigen Informationen zum REPO-Markt geben, Dir die Informationsquellen zeigen, und die Aussagekraft des REPO-Marktes für die Entwicklung von Anleihen und Aktien beleuchten.

Was ist der REPO-Markt?

Der REPO-Markt ist Teil des Geldmarktes. Über ihn können sich Banken untereinander Geld mit maximal einem Jahr Laufzeit leihen. Inzwischen bedienen sich auch immer mehr Hedge-Fonds des REPO-Marktes (hier lauert m.E. auch Gefahr). Bei der Leihe geben sie dem Kreditgeber Wertpapiere als Sicherheit. Meist sind das Anleihen oder Pfandbriefe und verschiedene Formen von Schuldverschreibungen (CDO, MBS, ABS). Der Kreditnehmer verpflichtet sich, die als Sicherheit übereigneten Wertpapierebei Rückzahlung des Kredits zurückzukaufen und die vereinbarten Zinsen zu zahlen.

Bei REPO-Geschäften handelt es sich also um wertpapierbesicherte Kredite. Im Film "The Big Short" werden diese Geschäfte recht plastisch gezeigt. In dem Film wird das Platzen der Häusermarktblase 2008 dokumentiert, und die große Short-Spekulation von Michael Burry (und weiteren Tradern) gegen den US-Häusermarkt gezeigt.

Bilaterales und Triparty REPO-Geschäft

Bei bilateralen REPO-Geschäften verkauft der Kreditnehmer dem Kreditgeber die Wertpapiere (Sicherheit). Dafür erhält er den vereinbarten Kreditbetrag. Am Ende des Geschäfts kauft er sie wieder zurück, und zahlt Zinsen für den Kredit. Je nach Qualität der Wertpapiere müssen mehr oder weniger davon übereignet werden. Darum ist eine direkte Kaufsalität zwischen Anleihenkursen und REPO gegeben. Denn, wenn sich der Wert der Anleihen verändert, verändert sich auch die Qualität der Sicherheitsleistung. Übrigens: Während der Kreditzeit kann der Kreditgeber, da ihm zu dieser Zeit die Wertpapiere gehören, seinerseits damit handeln, sie selbst z.B. als Sicherheit für einen eigenen Kredit einbringen o.ä.

Triparty REPO bezeichnet ein REPO-Geschäft, bei dem eine dritte Partei als Mittelsmann und Überwacher auftritt.

REPO-Geschäfte können börslich oder außerbörslich abgewickelt werden (OTC). Letzteres ist viel verbreiteter, als man denkt. Hier liegen auch wiederum entsprechende Gefahren.

Quantitative Easing der Notenbanken als "Problem"

Was von der FED (US-Notenbank) als Wunderwaffe angepriesen wurde, nämlich der umfassende Kauf von Anleihen, wirkt sich negativ auf den REPO-Markt aus, da es diesem Liquidität entzieht. Die FED kauft Anleihen, die am REPO-Markt als Sicherheiten damit nicht mehr zur Verfügung stehen. Zwar bekommen die Banken dafür Geld/Liquidität, aber diese lässt sich, im Gegensatz zu Anleihen, eben nicht mehrfach beleihen. Dieses Konstrukt ist brandgefährlich aus meiner Sicht. Denn fällt eine Gegenpartei aus, wie es 2008 mit Lehman Brothers der Fall war, kann dies (wie damals) eine Kettenreaktion auslösen, da damit weitere Sicherheiten ausfallen bzw. liquidiert werden müssen. Die Werte der Versicherungen verändern sich also permanent und sind auch stark davon abhängig, wer daran beteiligt ist bzw. diese in Anspruch nimmt.

Unter diesem Link kannst Du aktuelle REPO-Rates jederzeit abrufen: https://apps.newyorkfed.org/markets/AutoRates/Rates-Search-Results-Page

Die angezeigte Historie ist auf maximal 3 Jahre begrenzt. Eine längere Historie findest Du hier: https://tradingeconomics.com/united-states/repo-rate

Risikohinweis
Alle Informationen basieren auf Quellen, die wir für zuverlässig halten. Die Angaben erfol­gen nach sorgfältiger Prüfung, jedoch ohne Gewähr. Gute Ergebnisse in der Vergangenheit garantieren keine positiven Resultate in der Zukunft. Investments in Optionen, Futures, CFD´s, ETFs, Zertifikaten, sonstigen Derivaten und Aktien bieten hohe Chancen auf Gewinne bei zugleich hohem Verlustrisiko.

Unsere Strategien und Trades haben eine kurzfristige, spekulative Ausrichtung. Aufgrund der spekulativen Risiken, die mit Anlagen in diesen Wertpapieren verbunden sind, sollten Sie solche Investments grundsätzlich niemals auf Kredit finanzieren. Die empfohlenen Werte beinhalten spekulative Risiken, die im negativsten Fall bis zu einem Totalverlust der investierten Mittel sowie der Nachschusspflicht, d.h. Verluste, die über das eingesetzte Kapital hinausgehen, führen können. Daher wird ausdrücklich davon abgeraten, Anlagemittel nur auf spekulative Mittel zu konzentrieren.

Haftungsausschluss
Unsere Handelssignale und Analysen beruhen sorgfältigen Recherchen. Dennoch stellen diese Informationen weder ein Kauf- noch ein Verkaufsangebot für die behandelten Wertpapiere dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die vom Autor als vertrauenswürdig erachtet werden. Nichtsdestotrotz kann für die Richtigkeit des Inhalts keine Haftung übernommen werden. Dies gilt auch für verlinkte Seiten.

Es muss immer beachtet werden, dass börsennotierte Wertpapiere zum Teil erheblichen Kursschwankungen und Risiken unterworfen sind. Aus diesem Grund kann keine Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung resultieren, gewährleistet werden.

1. Inhalt des Online-Angebots
Der Autor übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit  oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autoren,
welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und
unvollständiger Informationen verursacht werden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Mit der Nutzung der Seite und der deren Inhalte erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich
ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder des gesamten Angebotes ohne Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig
einzustellen.

2. Verweise oder Links
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten („Links“), die außerhalb des Verantwortungsbereichs des Autors liegen, besteht ausdrücklich keine Haftungsverpflichtung. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den verlinkten Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten Seiten hat der Autor keinen Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden.

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebots gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in von den Autoren eingerichteten Gästebücher, Diskussionforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcher Art dargebotener Informationen entstehen, übernehmen wir ausdrücklich keine Haftung.

3. Rechtswirksamkeit
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebots zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der
geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokuments in Ihrem Inhalt und Gültigkeit davon unberührt.