[RealMoneyTrader]: Strategie-Auswertung 2017-2019

Im Rahmen der Trader-Ausbildungen "INNER CIRCLE" und "Go4Professional" wurden die RealMoneyTrader-Strategien, die ich selbst (unterstützt von Programmierer und Trader Klaus Müller) entwickelt habe, und in meinem Handelsalltag nutze, 2016/2017 den Teilnehmern vermittelt. Wichtig dabei ist, dass der Handelsansatz nicht allein aus Strategien besteht, sondern er erst dadurch vollständig wird, dass ich ein ganzes Portfolio aus Strategien (ich wende alle an) handele: also STREUUNG. Und darüber hinaus betreibe ich ein auf den Equity-Kurven der einzelnen Strategien basiertes Positionsmanagement, bei dem ich nach komprimiert aufgetretenen, überdurchschnittlich starken Gewinnphasen defensiv werde, indem ich die Positionsgröße reduziere, und nach fortgeschrittenen Draw Downs wieder aus der defensiven Haltung komme, und die Positionsgrößen wieder auf Normalniveau anhebe. Dieses Konzept ist unter "Equity-Trading" zusammengefasst und wurde in den Trader-Ausbildungen umfassend besprochen. Strategien stellen das Werkzeug dar. Doch selbst die besten Strategien werden längere Zeit mit den vorgefundenen Marktbedingungen nicht gut zurecht kommen. Manche Basiseffekte verändern sich, da sich die Welt verändert, Technologien sich verändern, es neue Regularien gibt etc. Es kann also auch sein, dass einzelne Basiseffekte, die einen statistischen Vorteil brachten, in der Zukunft abgeschwächt oder ganz verwirkt sind. Darum ist es wichtig, a) simple Ansätze zu handeln, die nicht zu viele Variablen haben, b) zu Streuen (mit 16-20 Strategien gilt ein Portfolio als "gut diversifiziert") und den Wechsel zwischen Gewinn- und Verlustphasen mit Hilfe des Equity-Trading zu nutzen. Diese Elemente stellen Maßnahmen gegen all das dar, was wir selbst nicht initiativ beeinflussen können und sehe ich als Fangnetz in meinem Trading. In der Praxis kommen sie zur Anwendung und lassen mich zwischen den Strategien rotieren und die Positionsgrößen variieren. Die Ergebnisse des ganzheitlichen Ansatzes, dokumentieren wir regelmäßig in den Reports über die Entwicklung im Livetradingroom (38% in 2019, 65% in 2018). In unserem Strategie-Review haben wir dokumentiert, wie die Strategien gelaufen sind seit Ende der oben genannten Ausbildungen (Die Performance bis dahin wurde in der jeweiligen Ausbildung gezeigt).

99.800 Dollar Gewinn in 3 Jahren

Um alle Strategien in einem Portfolio lückenlos umzusetzen, ist eine Kapitaldecke von 250.000 $ aufwärts gesund, wenn man den Diversity-Effekt berücksichtigt, der bei einer solchen Anzahl von Strategien naturgemäß greift. Vor allem aber braucht es absolute und vollkommene Flexibilität in den Handelszeiten. Die Setups arbeiten zu verschiedenen Tages- und Nachtzeiten, sind mal reine Daytrading, andere aber auch Swing- und Investment-Strategien. Jede Einschränkung (z.B. wenn man nur ein paar dieser Strategien handelt, wenn man Lücken in der Umsetzung hat, falsch gewichtet etc.) wird zu abweichenden Ergebnissen führen. Daher ist eine reflektierende und eigenverantwortliche Planung elementar wichtig. Soviel vorweg. In den letzten drei Jahren haben die Trading-Strategien aus den besagten Trader-Ausbildungen in Summe 99.800 Dollar Gewinn erhandelt. Dabei wurden Strategien auf den FDAX mit dem Mini-Kontrakt gerechnet. Wenn man diese mit dem großen FDAX-Kontrakt handelt, ist deutlich mehr Kapital nötig. Die Ergebnisse wären dann 5x so groß. Und hier die Übersicht der Ergebnisse der einzelnen Strategien für die Zeit vom 01.01.2017 bis Ende Dezember 2019:

Ein Bemessungszeitraum von 3 Jahren ist vielleicht für Sie gefühlt lange. Defacto bedeutet dies aber noch immer in einigen Swingtrading-Strategien eine vergleichsweise geringe Anzahl Wiederholungen. Um das Gesetz der großen Zahlen auszuspielen, sowie Glück und Pech zu eliminieren, ist es meiner Erfahrung nach sinnvoll und ratsam, einen Handelsansatz (nicht nur meinen, sondern jeden, der einen statistischen Vorteil bringt) über 7 bis 10 Jahre konsequent zu verfolgen.

Ein klassischer Fehler wäre nun, sich aus dieser Ergebnisübersicht die besten 5 Strategien herauszusuchen, und nur noch diese zu handeln. Dies würde den Grundsatz der Diversifikation torpedieren und ist einer der Kardinalfehler von Tradern. Vielmehr muss jedem bewusst sein, dass jede Strategie von einem bestimmten Marktumfeld profitiert, und bei einer Veränderung des Umfelds mitunter leidet. Da sich das Umfeld alle paar Jahre verändert (von Trend auf Konsolidierung, von volatil zu unvolatil, von fundamental getrieben zu emotional getrieben) halte ich genau diese Vorgehensweise für ebenso fatal, wie naiv.

In meinem Equity-Trading ist es sogar vielmehr so, dass ich nach überdurchschnittlich starken Performance-Phasen die Gewichtung einer Strategie reduziere, da eine Veränderung des Umfelds auch dazu führen dürfte, dass sie schlechter performt. Intensiv behandele ich dieses Thema in der Trader-Ausbildung und in meinem täglichen Livehandel. In einem solchen Artikel lässt sich lediglich die Basisidee aufzeigen, jedoch nicht in die Tiefe gehen.

Nachbetreuung unserer Ausbildungs-Teilnehmer auch heute noch

Für die Teilnehmer unserer damaligen Ausbildung (2016/2017) fanden in der Vergangenheit bereits kostenlose Webinare zu Unterstützung und Festigung des Wissens statt. Beginnend mit dem 09. Februar 2020 gibt es einmal monatlich exklusiv für die geschlossene Gruppe weitere Live-Webinare, in denen ich die praktische Anwendung, mein Equity-Trading und alles relevante zeige, aber auch Q&A-Runden stattfinden. Auch knapp 3 Jahre nach der Ausbildung bieten wir unseren Trading-Studenten somit Unterstützung an!

Risikohinweis

Alle Informationen basieren auf Quellen, die wir für zuverlässig halten. Die Angaben erfol­gen nach sorgfältiger Prüfung, jedoch ohne Gewähr. Gute Ergebnisse in der Vergangenheit garantieren keine positiven Resultate in der Zukunft. Investments in Optionen, Futures, CFD´s, ETFs, Zertifikaten, sonstigen Derivaten und Aktien bieten hohe Chancen auf Gewinne bei zugleich hohem Verlustrisiko.

Unsere Strategien und Trades haben eine kurzfristige, spekulative Ausrichtung. Aufgrund der spekulativen Risiken, die mit Anlagen in diesen Wertpapieren verbunden sind, sollten Sie solche Investments grundsätzlich niemals auf Kredit finanzieren. Die empfohlenen Werte beinhalten spekulative Risiken, die im negativsten Fall bis zu einem Totalverlust der investierten Mittel sowie der Nachschusspflicht, d.h. Verluste, die über das eingesetzte Kapital hinausgehen, führen können. Daher wird ausdrücklich davon abgeraten, Anlagemittel nur auf spekulative Mittel zu konzentrieren.

Haftungsausschluss

Unsere Handelssignale und Analysen beruhen sorgfältigen Recherchen. Dennoch stellen diese Informationen weder ein Kauf- noch ein Verkaufsangebot für die behandelten Wertpapiere dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die vom Autor als vertrauenswürdig erachtet werden. Nichtsdestotrotz kann für die Richtigkeit des Inhalts keine Haftung übernommen werden. Dies gilt auch für verlinkte Seiten.

Es muss immer beachtet werden, dass börsennotierte Wertpapiere zum Teil erheblichen Kursschwankungen und Risiken unterworfen sind. Aus diesem Grund kann keine Haftung für
Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung resultieren, gewährleistet werden.

Haftungsausschluss:

1. Inhalt des Online-Angebots

Der Autor übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit  oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autoren,
welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und
unvollständiger Informationen verursacht werden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Mit der Nutzung der Seite und der deren Inhalte erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich
ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder des gesamten Angebotes ohne Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig
einzustellen.

2. Verweise oder Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten („Links“), die außerhalb des Verantwortungsbereichs des Autors liegen, besteht ausdrücklich keine Haftungsverpflichtung. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den verlinkten Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten Seiten hat der Autor keinen Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden.

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebots gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in von den Autoren eingerichteten Gästebücher, Diskussionforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcher Art dargebotener Informationen entstehen, übernehmen wir ausdrücklich keine Haftung.

3. Rechtswirksamkeit

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebots zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der
geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokuments in Ihrem Inhalt und Gültigkeit davon unberührt