Cotton (Baumwolle)

Cotton (Baumwolle)
Cotton (Baumwolle)

Baumwolle (Cotton No. 2) startete seine Erfolgsgeschichte vor tausenden von Jahren in Indien, ehe auch die Amerikaner diesen luxuriösen Rohstoff für sich entdeckten und heute führend in der weltweiten Baumwoll-Produktion sind. Um ideal wachsen zu können benötigt Baumwolle nahezu subtropische Bedingungen: Einen fruchtbaren Boden, viel Wasser und Sonne. Frost schädigt die Ernte. Wenn Frost gemeldet wird, dann neigt der Baumwollpreis zu rapiden Anstiegen. In den Vereinigten Staaten beginnt die „Pflanzzeit“ im Februar und endet mit der Ernte im Herbst. Die Art, wie Baumwolle geerntet wird ist regional unterschiedlich. Während in den Vereinigten Staaten maschinell geerntet wird, was die Kosten dämpft, wird in weniger industriellen Anbauländern noch von Hand gepflückt.

Die größten Baumwoll-Produzenten mit einer gemeinsamen Produktion von mehr als 50% der weltweiten Ernte sind China, Indien und die USA. Neben Amerika ist Afrika ein großer Baumwoll-Exporteur. China wiederum importiert eine Menge Baumwolle für die gigantische Kleidungsindustrie im Land des Lächelns.

Die Baumwoll-Industrie wird staatlich subventioniert, und das nicht zu knapp. Die Subventionen sind um ein Vielfaches größer, als die für Getreideproduzenten. Durch die Subventionen wird ein Teil der amerikanischen Baumwoll-Produktion unter den eigentlichen Produktionskosten verkauft. Wenn Sie Baumwolle handeln, dann achten Sie unbedingt auf die politischen Entwicklungen hinsichtlich der Subventionen. Sollten diese gekürzt werden, so würde eine derartige Meldung den Preis geradezu explodieren lassen. Unter anderem deshalb ist auch Baumwolle ein Markt, in den ich bei historisch niedrigen Notierungen (unteres Viertel der 10-Jahres-Range) immer einsteige. Preistreibend können für Baumwolle auch Meldungen hinsichtlich eines globalen Wassermangels werden, da die Baumwollpflanze viel davon benötigt.

Cotton Future (Baumwolle Future) Spezifikationen:

  • Ticker-Symbol:  CT
  • Kontraktumfang: 50000 lbs Nettogewicht an US-amerikanischer Baumwolle (Textilrohstoff). Dies entspricht ca. 100 Ballen.
  • Tick-Größe: 0,01 US-¢ (= 0,0001 US-$) bei Futureskursen unter 95 US-Cent pro Pound (5 US-$/Kontrakt) und 0,05 US-¢ (= 0,0005 US-$) bei höheren Kursen (25 US-$/Kontrakt)
  • Kontraktmonate: aktive Kontraktmonate sind: März, Mai, Juli, Oktober und Dezember (Mehr zu Liefermonaten...)
  • Handelszeiten: Montag bis Freitag, 21:00 - 14:30 Uhr New Yorker Zeit.
  • Letzter Handelstag: 17 Geschäftstage vor Ende des Kontraktmonats
  • First Notice Day: 5 Geschäftstage vor dem letzten Tag des dem Kontraktmonat vorangehenden Monats
  • Tägliches Preislimit: 3 US-Cent, ausgehend vom Vortages-Settlement. Wenn der "Settlement"-Preis von zwei Kontrakten mit dem höchsten "open Interest" jedoch bei 84 US-Cent pro Pound oder höher liegt, beträgt das Limit fortan 4 US-Cent pro Pound für alle Kontrakte.
  • Initial Margin: US-$ 1.650