[RealMoneyTrader]: Bitcoin – Große Veränderungen setzen Potenzial frei!

Artikel teilen:

Eine neue Woche steht uns bevor und wir wollen den routinemäßigen Blick auf die CoT-Daten für den Bitcoin werfen. Wir sehen, dass das Open Interest weiter ansteigt, sprich: es werden neue Positionen eröffnet. Dabei sind die Other Reportables, die Prop-Trader also absolut dominant. Die Kleinspekulanten haben zwar auch moderat zugekauft, aber das ist vergleichsweise wenig gegenüber den Other Reportables.

Abbildung 1: Verteilung der Positionen im Open Interest

Die Prop-Trader haben ihren Anteil Shorts im Open Interest weiter (wenn auch marginal) reduziert. Gleichzeitig haben die Kleinspekulanten (Non Reportables) weiterhin ihren Anteil am Long-Open Interest reduziert. Interessant ist inzwischen eine dritte Gruppe: Die Leveraged Funds!

Abbildung 2: %-Anteil im Open Interest seitens der Kleinspekulanten und kleinen Prop-Trader

Die Leveraged Funds, also CTA´s und Hedge-Fonds, haben anfangs keine Rolle gespielt im Open Interest. Doch zuletzt haben Sie sich massiv Short positioniert, wie die folgende Grafik illustriert.

Abbildung 3: Verteilung im Open Interest inklusive der Leveraged Funds

Nun ist interessant, wie diese Händlergruppe am Markt agiert, um für die künftige Marktentwicklung eine Prognose herleiten zu können. Wir schauen also, wie die Positionsveränderung der Leveraged Funds sich zur Preisentwicklung verhält. Sofort wird klar, dass diese Handelspartei in fallenden Notierungen ihre Shortposition vergrößert hat. Sie agieren, sofern die extrem kurze Historie eine Beurteilung zulässt, trendfolgend und dürften im Marktextrem sehr stark auf der „falschen“ Seite investiert sein. Bitte beachten Sie: Wir haben nicht einmal 2 Monate Historie. Sämtliche Aussagen zum Handelscharakter sind sehr vorsichtig zu verstehen und repräsentieren zunächst lediglich die bisherigen Erkenntnisse. Die Zeit wird mehr Erkenntnisse bringen.

Abbildung 4: Bitcoin-Preis und die Veränderung der Positionierung der Leveraged Funds

 

Fazit: Der Bitcoin sollte vorerst begrenztes Abwärtsrisiko haben, wenn man sich an den bisherigen Entwicklungen und dem Verhalten der Händlergruppen laut CoT-Report orientiert. Die smart agierenden Other Reportables waren bei hohen Notierungen massiv Short und haben diese Positionen abgebaut mit fallenden Kursen. Die Kleinspekulanten (Non Reportables) waren bei Höchstkursen massiv investiert, haben Longpositionen abgebaut mit fallenden Notierungen. Die Leveraged Funds haben unterdessen mit fallenden Notierungen ihre Shortposition vergrößert – und zwar drastisch. Meiner Einschätzung nach hat der Bitcoin nun wieder ordentlich Luft gen Norden. Die Region um 10.000 bis 12.000 ist auf Sicht der nächsten Wochen durchaus wieder realistisch. Das Abwärtsrisiko ist m.E. vorerst auf 5000-6000 Dollar zu beziffern.


Werbung: Ik-Invest

+++ Achtung: Die nächsten 15 Teilnehmer erhalten Rabatt! +++
(Aktuell noch 9 von 15 Plätzen frei)

Alle bisher abgeschlossenen Trades (Stand: 09.02.2018):

>>> Jetzt Vorzugspreis sichern! <<<


Risikohinweis:

Der Inhalt des Projekts “RealMoneyTrader” dient ausschließlich zu Informationszwecken. Die Daten in diesem Dokument stammen aus Quellen, die wir für vertrauenswürdig halten und zum jeweiligen Zeitpunkt in den öffentlich zugänglichen Medien oder anderen Informationsquellen von jedermann leicht zu erlangen sind.

Es kann keine Gewähr für die Richtigkeit, Zuverlässigkeit, Vollständigkeit, Genauigkeit und Angemessenheit der Informationen übernommen werden – weder ausdrücklich noch stillschweigend.

Es wird keine Haftung für eine bestimmte Wertentwicklung oder Verluste, die sich aus einer Anlageform ergeben können, übernommen. Die Entscheidung zum Erwerb einer Anlageform liegt in der alleinigen Entscheidung des Einzelnen und erfolgt schlussendlich in Verbindung mit einen unabhängigen Dritten (Bank, Kapitalanlagegesellschaft, etc.).

RealMoneyTrader.com stellt weder ein Angebot zum Kauf irgendwelcher Wertpapiere oder anderer Anlageformen dar, noch enthält er derzeit Grundlagen für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art.

Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Beratung der einzelnen Banken und Emittenten der jeweiligen Wertpapiere verwiesen.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.