[RMT-Club] Verkaufsorder: Long auf Orangensaft

Artikel teilen:

Der WASDE-Report brachte für Orange Juice enttäuschende Daten, woraufhin der Preis eine signifikante Umkehr vollzog. Wir setzen einen Stop unter dem Tief vom Freitag für die im Depot befindliche Orange Juice Position.

 

 

Wir setzen daher jetzt einen Stop Loss für die restliche Position des Mini Longs auf Orangensaft:

  • WKN: CD5W8B
  • zu Trade Nr: 15
  • Basiswert: Orange Juice Future
  • Produkttyp: Mini Future
  • Typ: Long
  • Basispreis (Strike): 0,754 USD
  • Stop Loss Level: 0,785 USD
  • Hebel: 2,2
  • Bezugsverhältnis: 0,1
  • Bewertungstag: Open End
  • Aktueller Kurs: 6,20 Euro
  • Verkaufsorder: Stop Loss 6,07 Euro
  • Gültigkeit der Order: 30.11.2017
  • Stückzahl: 74
  • Alle abgeschlossenen Trades: Hier klicken...

 

 

Risikohinweis:

Der Inhalt des Projekts “RMT Club” dient ausschließlich zu Informationszwecken. Die Daten in diesem Dokument stammen aus Quellen, die wir für vertrauenswürdig halten und zum jeweiligen Zeitpunkt in den öffentlich zugänglichen Medien oder anderen Informationsquellen von jedermann leicht zu erlangen sind.

Es kann keine Gewähr für die Richtigkeit, Zuverlässigkeit, Vollständigkeit, Genauigkeit und Angemessenheit der Informationen übernommen werden – weder ausdrücklich noch stillschweigend.

Es wird keine Haftung für eine bestimmte Wertentwicklung oder Verluste, die sich aus einer Anlageform ergeben können, übernommen. Die Entscheidung zum Erwerb einer Anlageform liegt in der alleinigen Entscheidung des Einzelnen und erfolgt schlussendlich in Verbindung mit einen unabhängigen Dritten (Bank, Kapitalanlagegesellschaft, etc.).

RMT-Club.de stellt weder ein Angebot zum Kauf irgendwelcher Wertpapiere oder anderer Anlageformen dar, noch enthält er derzeit Grundlagen für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art.

Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Beratung der einzelnen Banken und Emittenten der jeweiligen Wertpapiere verwiesen.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.