[RMT-Research]: Bitcoin – Die besten (Intraday-) Zeiten zum Investieren

Artikel teilen:

 

+++ Seit 1.1.2018 live: RMT-Research +++
Infos sowie Anmeldung zum RMT-Research Bereich, hier klicken

 

Völlig gleich, ob man nun in Aktienfonds investiert, ob man sich ein Haus kauft, ob man Rohstoffe an den Terminbörsen tradet oder ob man Währungen handelt: die Frage des „Wann?“ zu beantworten, ist für einen Trader und Investor von enormer Wichtigkeit! Wenn Sie zu denjenigen zählen, die sich mit Kryptowährungen befassen und den Bitcoin handeln, dann finden Sie aufgrund dessen noch recht kurzer Historie nur sehr schwierig gehaltvolle Statistiken und Informationen. Wir möchten Sie so gut es geht unterstützen und Ihnen eine Hilfe an die Hand geben, die das Trading so vieler von mir ausgebildeten Börsianern deutlich verbessert hat: die statistische Auswertung, WANN es sich am meisten lohnt, in den Markt zu investieren.

Zunächst betrachten wir den unterwöchigen Durchschnittsverlauf, quasi die unterwöchige Saisonalität oder Zyklik. Sie müssen wissen: Es ist eben absolut nicht gleichgültig, WANN Sie in einen Markt investieren. Es gibt gute Zeiten und schlechte Zeiten. Und wer diese voneinander via Statistik trennen kann, der hat bereits einen kleinen Vorteil auf seiner Seite. Widmen wir uns der Frage, was die Zeitspanne innerhalb einer Woche ist, in der der Bitcoin im Durchschnitt am meisten und zuverlässigsten zulegt, so wird bei der Betrachtung von Abbildung 1 schnell klar: es sind die mittleren drei Tage der Woche. Noch präziser: Die mit Abstand effizienteste Investmentzeit innerhalb einer Woche ist von Dienstag 13 Uhr (MEZ) bis Donnerstag nach 2 Uhr (MEZ). Wer in diesen etwa eineinhalb von möglichen 5 Tagen investiert war, hat in der Vergangenheit allein damit 72,3% der gesamten Wochen-Performance einstreichen können.

Abbildung 1: Unterwöchiger Durchschnittsverlauf des Bitcoin

 

Nun wollen wir uns dem reinen Intraday-Verlauf widmen. Dafür haben wir mit unserer gewichteten Methodik der Saisonalität die 5 Wochentage und deren jeweiligen Intraday-Verlauf auf Gleichförmigkeit hin untersucht. Schließlich wollen wir herausfinden, WANN intraday die beste Investitionsspanne ist. Und auch hier bekommen wir ein klares Ergebnis: 75% der Intraday-Zugewinne stammen aus der Zeit von 14 bis 23 Uhr! Das deckt sich mit der Haupthandelszeit der amerikanischen Aktien- und Futuresmärkte, was nicht verwunderlich ist. Daytrader, die den Bitcoin handeln können künftig also besonders ab 13/14 Uhr auf Ausbrüche für etwaige Long-Einstiege achten. Der perfekte Einstiegszeitpunkt wäre um 4 Uhr Nachts. Zwischen 4 Uhr Nachts und 23 Uhr wird die komplette Performance gemacht. Ob Sie sich das allerdings antun wollen, bleibt Ihnen überlassen. Wenn Sie es entspannter mögen, können Sie mit den vorher genannten Investmentzeiten sicher auch Ihre Ergebnisse im Bitcoin-Trading verbessern.

Abbildung 2: Intraday-Verlauf nach Gleichförmigkeit der Bewegungen

 

 

+++ Seit 1.1.2018 live: RMT-Research +++
Infos sowie Anmeldung zum RMT-Research Bereich, hier klicken

 

 

Risikohinweis:

Der Inhalt des Projekts “RealMoneyTrader” dient ausschließlich zu Informationszwecken. Die Daten in diesem Dokument stammen aus Quellen, die wir für vertrauenswürdig halten und zum jeweiligen Zeitpunkt in den öffentlich zugänglichen Medien oder anderen Informationsquellen von jedermann leicht zu erlangen sind.

Es kann keine Gewähr für die Richtigkeit, Zuverlässigkeit, Vollständigkeit, Genauigkeit und Angemessenheit der Informationen übernommen werden – weder ausdrücklich noch stillschweigend.

Es wird keine Haftung für eine bestimmte Wertentwicklung oder Verluste, die sich aus einer Anlageform ergeben können, übernommen. Die Entscheidung zum Erwerb einer Anlageform liegt in der alleinigen Entscheidung des Einzelnen und erfolgt schlussendlich in Verbindung mit einen unabhängigen Dritten (Bank, Kapitalanlagegesellschaft, etc.).

RealMoneyTrader.com stellt weder ein Angebot zum Kauf irgendwelcher Wertpapiere oder anderer Anlageformen dar, noch enthält er derzeit Grundlagen für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art.

Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Beratung der einzelnen Banken und Emittenten der jeweiligen Wertpapiere verwiesen.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.