[IK-Invest]: Update vom 04.01.2018

Zunächst einmal wünsche ich allen Lesern noch ein frohes neues Jahr.
Heute wollen wir wieder kurz und knapp die aktuellen Positionen meines IK-Invest Depots besprechen.
Besonders hervorzuheben ist aktuell der Trade # Trade Nr. 11: AMD Stay High Optionsschein. AMD konnte in den letzten Handelstagen massiv zulegen, wovon auch unser StayHigh profitieren konnte. Dieser liegt aktuell bereits mit +63,84% im Plus.

 

# Trade Nr. 2: EUR/USD Discount Put Optionsschein (akt. -14,19%, Restpotenzial bis zum Ziel: +57,52%)

Am 15.11.2017 haben wir eine erste Tranche eines Discount Put Optionsscheins auf den EUR/USD gekauft. Mit diesem Discount Optionsschein spekulieren wir darauf, dass das Währungspaar am Bewertungstag unterhalb von 1,20 USD notiert. Seit Mitte Dezember kann das Währungspaar weiter zulegen, läuft aber aktuell an den Widerstandsbereich um 1,21 USD heran. Aus diesem Grund halten wir noch an der Position fest.

# Trade Nr. 4: SMA Solar Discount-Zertifikat (akt. +6,37%, Restpotenzial bis zum Ziel: +6,52%)

Die Aktie von SMA Solar konnte zuletzt weiter zulegen. Davon profitiert natürlich auch unser Discount-Zertifikat. Aktuell liegen wir bereits +6,37% im Plus, halten die Position aber weiterhin.

# Trade Nr. 5: Fresenius Discount Call Optionsschein (akt. +9,55%, Restpotenzial bis zum Ziel: +28,21%)

Zwischen 60 - 65 Euro ist bei Fresenius SE eine gute Unterstützungszone auszumachen. Aus diesem Grund habe ich am 21.11. für mein IK Invest Depot einen Discount Call Optionsschein gekauft. Dieser hat einen Basispreis bei 54 Euro und einen Cap bei 59 Euro. Aktuell gibt es keinen Grund etwas an der Positionierung zu ändern.

# Trade Nr. 6: Evotec Discount Zertifikat (akt. +3,64%, Restpotenzial bis zum Ziel: +7,32%)

Das Discount Zertifikat auf Evotec kann weiter leicht zulegen. Damit liegen wir aktuell mit +3,64% im Plus. Da sich die Aktie von der Unterstützungszone (11,50 Euro bis 12,50 Euro) bereits wieder nach oben entfernen konnte, stehen die Chancen gut, dass es am Ende der Laufzeit des Zertifikats zu der maximalen Auszahlung kommt. Wir bleiben daher weiterhin investiert.

# Trade Nr. 8: Deutsche Telekom StayHigh (akt. -0,92%, Restpotenzial bis zum Ziel: +33,33%)

Unser StayHigh Optionsschein auf die Telekom befindet sich aktuell in etwa auf Höhe unsere Einstiegskurses. Aus diesem Grund gibt es aktuell auch keinen Handlungsbedarf.

# Trade Nr. 10: Daimler Discount Put Optionsschein (akt. -5,35%, Restpotenzial bis zum Ziel: +22,85%)

Die Aktie von Daimler knabbert aktuell weiter am Widerstandsbereich, welcher zwischen 71 und 74 Euro besteht. Solange die Aktie diesen nach oben nicht durchbricht, bleiben wir weiterhin in dem entsprechenden Discount Put Optionsschein investiert.

# Trade Nr. 11: AMD Stay High Optionsschein (akt. +63,84%, Restpotenzial bis zum Ziel: +36,24%)

Die Aktie von AMD kann gerade in den letzten beiden Handelstagen massiv zulegen. Dies liegt an den negativen Nachrichten rund um Intel Corp. Registered Shares DL -,001 (44,495 $ -1,69 %) . Der StayHigh Optionsschein aus meinem IK Invest Depot schießt daher gen Norden und wir liegen aktuell bereits mit über +60% im Plus. Ich werde hier in den kommenden Tagen evtl. einen Teilverkauf vornehmen.

# Trade Nr. 12: WTI Discount Put Optionsschein (akt. -25,82%, Restpotenzial bis zum Ziel: +67,60%)

Der Ölpreis bewegt sich seit dem Kauf der ersten Tranche des WTI Discount Put Optionsscheins deutlich gen Norden. Dadurch hat unser Discount Put bereits ordentlich Federn gelassen. Ich gehe aber aktuell davon aus, dass wir in Kürze eine Gegenbewegung sehen werden und bleibe daher vorerst weiterhin investiert.

# Trade Nr. 13: DAX Discount Call Optionsschein (akt. -8,22%, Restpotenzial bis zum Ziel: +49,25%)

Am 20.12. bin ich in meinem IK Invest Depot in einen Discount Call Optionsschein auf den DAX eingestiegen. Nachdem der deutsche Leitindex zunächst unter Druck kam, konnte der Index in den letzten Handelstagen wieder ordentlich zulegen. Aktuell liegen wir mit der Position noch leicht im Minus. Ich gehe aber davon aus, dass sich das in Kürze wieder ändert und bleibe daher auch hier weiterhin investiert.

# Trade Nr. 14: K+S Discount-Zertifikat (akt. +1,33%, Restpotenzial bis zum Ziel: +3,71%)

Als konservativere Position habe ich am 20.12.2017 ein Discount-Zertifikat auf K+S für mein Depot gekauft. Die Aktie von K+S konnte zuletzt an der wichtigen Unterstützungsmarke um die Marke von 19 Euro wieder nach oben abdrehen und konnte den Abwärtstrend damit zunächst stoppen. Ich gehe aktuell davon aus, dass die Aktie auch in den kommenden Wochen und Monaten die Marke von 19 Euro verteidigen wird und habe daher ein entsprechendes Zertifikat gekauft. Aktuell kein Handlungsbedarf.

# Trade Nr. 15: Platin Discount Call Optionsschein (akt. +7,42%, Restpotenzial bis zum Ziel: +7,67%)

Am 21.12. habe ich den saisonalen Platintrade eröffnet. Allerdings nicht mit einem klassischen Turbo, sondern einem Discount Call Optionsschein. Seitdem kann sich Platin bereits ordentlich aufwärts bewegen. Davon profitiert auch unser Discount Call. Auch hier noch kein Handlungsbedarf.

# Trade Nr. 16: Kaffee Mini Future Long (akt. +10,53%)

Die CoT-Daten bei Kaffee sind äußerst bullisch. Aus diesem Grund habe ich am 21.12. einen konservativen Mini Future Long für mein Depot gekauft.

# Trade Nr. 17: WTI Discount Put Optionsschein (akt. -14,09%, Restpotenzial bis zum Ziel: +67,60%)

Auch der Nachkauf des Discount Puts auf WTI liegt aktuell im Minus. Auch hier kein Handlungsbedarf.

# Trade Nr. 18: EUR/USD Discount Put Optionsschein (akt. -9,52%, Restpotenzial bis zum Ziel: +57,52%)

Auch die zweite Tranche des Discount Puts auf den EUR/USD befindet sich aktuell im Minus. Wie aber bereits in dem ersten Post zum EUR/USD beschrieben, bleibe ich vorerst weiterhin investiert, da ich davon ausgehe, dass das Währungspaar nun in eine Korrektur übergehen wird.

Interesse an IK-Invest?
Hier klicken für weitere Infos...

 

 

 

 

 

Risikohinweis:

Der Inhalt des Projekts “IK-Invest” dient ausschließlich zu Informationszwecken. Die Daten in diesem Dokument stammen aus Quellen, die wir für vertrauenswürdig halten und zum jeweiligen Zeitpunkt in den öffentlich zugänglichen Medien oder anderen Informationsquellen von jedermann leicht zu erlangen sind.

Es kann keine Gewähr für die Richtigkeit, Zuverlässigkeit, Vollständigkeit, Genauigkeit und Angemessenheit der Informationen übernommen werden – weder ausdrücklich noch stillschweigend.

Es wird keine Haftung für eine bestimmte Wertentwicklung oder Verluste, die sich aus einer Anlageform ergeben können, übernommen. Die Entscheidung zum Erwerb einer Anlageform liegt in der alleinigen Entscheidung des Einzelnen und erfolgt schlussendlich in Verbindung mit einen unabhängigen Dritten (Bank, Kapitalanlagegesellschaft, etc.).

IK-Invest stellt weder ein Angebot zum Kauf irgendwelcher Wertpapiere oder anderer Anlageformen dar, noch enthält er derzeit Grundlagen für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art.

Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Beratung der einzelnen Banken und Emittenten der jeweiligen Wertpapiere verwiesen.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.